Prozess: Dubiose IS Inkasso Rechnung aufgetaucht

IS Inkasso Linz


Ein Steirer steht seit Jahren mit dem in Linz ansässigen Inkassobüro IS Inkasso im Klinsch. Der 40-jährige wirft den privaten Geldeintreibern Geschäftemacherei und rigorosen Datenhandel ohne Zustimmung der Betroffenen vor. Selbst wenn Schuldner behauptete Forderungen bestreiten, nehme man von weiteren Mahnschreiben und persönlichen Besuch durch einen Außendienst keinen Abstand. Mit den Vorwürfen konfrontiert, konnte IS Inkasso Boss Wolfgang Affenzeller die Vorwürfe nicht entkräften. Nun tauchte auch noch eine den gesetzlichen Vorgaben nicht genügende Rechnung von IS Inkasso in einem Gerichtsprozess auf.

Unliebsame Schreiben von Inkassobüros stoßen mutmaßlichen Schuldnern mit Regelmäßigkeit auf. Selten prüfen Inkassobüros die an sie von Auftraggebern überlassenen Forderungen auf Rechtmäßigkeit, kritisiert ein Obersteirer im Prozessvorfeld. Schließlich bewirbt man die eigenen Leistungen gar damit, dass dem Auftraggeber nicht einmal Kosten mit der Beauftragung erwachsen. Umso kurioser nun eine von IS Inkasso zwecks Beweisführung überlassene Rechnung ausgerechnet gegen jenen Steirer, der seit Jahren einen Feldzug gegen die Machenschaften von IS Inkasso führen will.

Fall für Finanz? IS Inkasso Rechnung

Fall für Finanz? IS Inkasso Rechnung

Ein Experte mit den Steirerblatt Erkenntnissen konfrontiert meint „Der Rechnung fehlt sowohl die fortlaufende Nummerierung als auch eine Umsatzsteuer Identifikation. Sollte die Steuerschuld auf den Leistungsempfänger übertragen sein, natürlich auch dessen Steuernummer – tatsächlich weist diese Rechnung überhaupt keine Versteuerung aus“.

Nach dem Stell-Dich-Ein vor Gericht, der angestrengte Prozess endete vorerst mit einem Vergleich, mutmaßt der von Steirerblatt angesprochene Steirer es wäre durchaus denkbar dass da ein Beweismittel ausdrücklich kreiert wurde. Der 40-jährige überlegt für die weitere Bewertung der Causa den Gang zur Finanz und den Strafverfolgungsbehörden.

Pikant ist die Angelegenheit jedenfalls, da die Leistungsangaben der IS Inkasso Rechnung nicht einmal mit den tatsächlichen Interventionen beim mutmaßlichen Schuldner übereinstimmen und selbst die geforderten Gebühren der IS Inkasso gegenüber dem Betroffenen massiv mit den Angaben auf der Rechnung divergieren.

Geschäftsführer Wolfgang Affenzeller von IS Inkasso wollte die Vorwürfe auf Steirerblatt Anfrage nicht kommentieren und erst die gerichtliche Klärung abwarten.

You must be logged in to post a comment Login